Navigation

Festival der studentischen Filmkultur Österreichs
Salzburg 8. – 13. November 2010


Doku Panorama

Mittwoch, 10. November · 20.00 – 23.30 Uhr

SIE NANNTEN IHN SPENCER

Vor dem Doku-Panorama-Programm präsentieren junge FilmemacherInnen ihr neues Projekt: dem ersten Dokumentarfilm mit und über Bud Spencer alias Carlo Pedersoli. Im Kurzfilm bzw. ersten Trailer zur geplanten Doku erfährt der Zuseher nicht nur wie Bud Spencer zu seinem Künstlernamen und zu seiner Schlagtechnik kam, sondern auch welch facettenreiche Persönlichkeit hinter der Kunstfigur steckt. Produziert wurde der Trailer im Rahmen der Diplomarbeit von Karl-Martin Pold an der FH Joanneum, Graz.

Projekpräsentation (außer Wettbewerb):
Trailer 1 zu SIE NANNTEN IHN SPENCER (2009, 4 min)

REGIE/SCHNITT Karl-Martin Pold
PRODUKTION
Sarah Nörenberg
KAMERA
Dominik Mandl
DARSTELLER
Michael Gizicki
AUFFÜHRUNGEN
Camgaroo Award 2009, Content Award 2010
AUSZEICHUNGEN
Camgaroo Award für die beste Filmidee, Content Award in der Kategorie Open

SARAH NÖRENBERG (Jg. 1990) aus Speyer (D) und KARL-MARTIN POLD (Jg. 1981) aus Melk (im Bild mit Bud Spencer) studieren Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien.

www.budspencermovie.com

** Hinweis: Ein Film wurde auf Bitte des/r Filmemachers/in aus dem Online-Programm genommen. **

CYBERMOBBING – EIN EXTREMBEISPIEL

2010, 7 min

KONZEPT/REALISIERUNG Sandro Caravita
TON
Stefan Oberle

We are Anonymous.

We are Legion.

We do not forgive.

We do not forget.

Expect us.

- Anonymous

Als „Boxxy“ ein Video von sich auf YouTube veröffentlicht, ahnt sie nicht, dass sie dadurch eine Lawine lostritt, die sie für den Rest ihres Lebens verfolgen wird. Es ist der Beginn einer virtuellen Hexenjagd mit tausenden Beteiligten.

SANDRO CARAVITA (Jg. 1984) aus München (D) studiert Kommunikationswissenschaft an der Universität Salzburg.

SCHACHTELN

2009, 14 min

REGIE/KONZEPT Leonhard Müllner
KAMERA/SCHNITT/TON/PRODUKTION
Alexander Vittorio Papsch
MUSIK
Dhalius Music
DARSTELLER
Manfred S.

In 15 Minuten führt der pensionierte Eisenbahner und Modelleisenbahner durch sein Haus. Anekdoten und skurrile Räume schildern ein Lebenswerk. Sein Haus scheint jedoch weniger ein Lebensraum, als ein Speicher und Spielplatz, eine Werkstätte und ein Museum zu sein. Das bis ins letzte Detail Durchgeplante setzt sich fort, wird in viel kleinerem Maßstab perfektioniert. Dargestellt wird eine bis zur letzten Konsequenz alles opfernde Obsession, eine schon fast überzeichnete Leidenschaft, die sich in alle privaten wie beruflichen Bereiche einschleicht.

LEONHARD MÜLLNER (Jg. 1987) aus Graz studiert Experimentelle Gestaltung an der Kunstuniversität Linz.

URBAN MOVEMENTS

2010, 36 min

REGIE/KONZEPT/KAMERA/SCHNITT David Köhlmeier
DARSTELLER/MUSIK
Blumentopf, Texta, Tribe Vibes, Beathoavenz, AML, u.a.

Urban Movements will ein Bewusstsein für die Kultur des HipHop schaffen. Zahlreiche Gespräche mit Aktivisten (u.a. Blumentopf, Texta, Beathoavenz) vermitteln, in Verbindung mit Bildern ihres Tuns, die Beweggründe für Rap, DJing, Graffiti und Breakdance, wie die HipHoper ihre Kultur verstehen, welchen Bezug sie zu Vermarktungstendenzen haben und was ihnen Authentizität bedeutet.

DAVID KÖHLMEIER (Jg. 1985) aus Graz studiert Inter Media an der FH Vorarlberg. Urban Movements ist seine Masterarbeit.

film:riss-Teilnahme: Das Ding (2008)

www.dkmotion.com

KICK OFF

2009, 95 min

REGIE/KONZEPT Hüseyin Tabak
KAMERA
Lukas Gnaiger
SCHNITT
Britta Nahler
TON
Fabian Rüdisser
MUSIK
Mikail Aslan
PRODUZENT
Josef Aichholzer
DARSTELLER
Homeless Nationalmannschaft Österreich
FÖRDERUNGEN
ORF, ÖFI, FFW, Land Steiermark, Land Vorarlberg

Das Leben – ein Spiel. Orhan, Serkan und Hansi fiebern dem Homeless World Cup in Australien entgegen. Sie spielen für Österreich bei der Fußball-WM für Obdachlose, Asylwerber und ehemalige Alkohol- sowie Drogenabhängige. KICK OFF begleitet sie und ihre Teamkollegen bei der Vorbereitung auf das Turnier in Melbourne und gleichzeitig bei der Neuordnung ihres Lebens: Mutige Männer, die in ihrem früheren Leben die rote Karte gesehen habe und die sich jetzt vom Abseits auf den Platz zurückkämpfen. Männer, die um den Sieg spielen, aber auch um Selbstvertrauen, Motivation und Lebensfreude. Männer, denen es nicht um Geld und Ruhm geht, sondern um Respekt. KICK OFF ist ein packender Fußballfilm. Doch wie würde Hans Krankl sagen: „Alles andere ist primär.“

AUFFÜHRUNGEN Diagonale 2010, Sarajevo Film Festival 2010, FIPA – International Festival of Audiovisual Programs Biarritz 2010, Kinostart Österreich 7. Mai 2010

AUSZEICHNUNGEN Diagonale 2009 (Publikumspreis, Preis der Jugendjury)

HÜSEYIN TABAK (Jg. 1981) aus Bad Salzuflen (D) studiert Regie an der Filmakademie Wien.

film:riss-Teilnahme: CHEEESE… (2008)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.


    • Nach film:riss kommt… (Feb 2011) film:riss fand vergangenen November nach zehn Jahren ein gutes und versöhnliches Ende. Wer sich nochmals einen Eindruck vom letzten Festival machen…
    • THIS WAS IT (Nov 2010) Ein furioser Festivalabschluss! Am Samstagabend fand im vollen Jazzit das film:riss 10 Abschlussfest statt. Das Publikum sah wunderbare Siegerfilme…
    • Der perfekte film:riss-Abend (Nov 2010) Der letzte Abend auf der GesWi war vermutlich auch der perfekte: ein voller Saal, gute Stimmung, fast alle FilmemacherInnen anwesend, spannende…
    • Bester Kunstfilm ausgezeichnet (Nov 2010) Trotz technischer Panne kann das Musikvideo “Laokoongruppe: Walzerkönig” die Jury, bestehend aus Bernhard Braunstein, Robert…
    • KICK OFF begeistert das film:riss-Publikum (Nov 2010) KICK OFF von Hüseyin Tabak, Student der Filmakademie Wien, gewinnt den Publikumspreis im Doku Panorama. Sein Film begeisterte gestern das…
    • Ältere News


© 2017 film:riss

Festival der studentischen Filmkultur Österreichs
Salzburg 8. – 13. November 2010

Impressum Kontakt Facebook

Suche

    Newsletter

      Abonnieren